Die Wahl der Hölzer
 
 
 
 
Die Furniere bringen das Feintuning
 
Welchen Kern Ihr Schlägerholz auch immer hat, die äußeren Furniere der Schlägerblätter bestimmen den Charakter eines Holzes. Deshalb legt SENKAKUJO sehr großen Wert auf die Qualität und Gleichmäßigkeit der verarbeiteten Hölzer.
 
Folgende Holz-Arten werden für SENKAKUJO-Schlägerhölzer verwandt:
 
  Balsa:
Ein Außenfurnier aus Balsaholz sorgt für einen weicheren Ball-Absprung und unterstützt dabei die Effet-Eigenschaften des Belages. Wer also auf der Vor- oder Rückhand mit möglichst viel Effet (Topspin, Unterschnitt) spielen möchte, ist mit diesem Furnier gut beraten. Dabei gilt: Je dicker das Furnier (zwischen 0,5 und 2,0 mm), desto größer ist die Effet-Entwicklung.
Zu beachten ist bei solch einem weichen Holz natürlich, dass es schonend behandelt werden möchte. Jegliche "Misshandlung" hinterlässt Spuren, die nur schwer wieder zu entfernen sind!
Auch als Kernfurnier kommt oft Balsaholz zum Einsatz - je schneller ein Holz sein soll, um so dicker wird der Kern. Von 2 oder 4 mm im Allround-Bereich über 6 bis zu 8 mm für offensive Hölzer. Die langen Fasern des Balsaholzes haben mit dem richtigen Leim eine extreme Beschleunigung zur Folge. Durch das geringe Gewicht ist das Ballgefühl trotz des hohen Tempos hervorragend.
 
  Abachi:
Abachiholz (in einer Dicke von 0,6 mm) verwenden wir bei "normalen" Schlägerseiten als Deckfurnier. Dieses Holz ist etwas schwerer als Balsa, dafür aber auch unempfindlicher. Bei diesem Furnier hat man eine ausgewogene Mischung zwischen Spin und Speed. Abachi-Furnier wird deshalb auf den meisten Schlägerblättern eingesetzt.
 
  Birke:
Für Spieler, die einen sehr harten und direkten Ball-Absprung bevorzugen, ist ein Außenfurnier aus Birken-Sperrholz das Mittel der Wahl. In der Regel verwenden wir hier ein Birken-Sperrholz mit einer Dicke von nur 0,4 mm. Dies ermöglicht es uns, trotz des relativ hohen spezifischen Gewichts dieses Holzes, den Schläger insgesamt sehr leicht zu bauen.
 
  Pappel:
Das Holz einheimischer Pappeln wird bei Allround- und Defensiv-Hölzern in verschiedenen Stärken als Kern eingesetzt. Es bremst die Katapultkräfte des Balsaholzes so ein, dass die Kontrolle bei diesen Hölzern absolut im Vordergrund steht.
     
     
 

Wettspielordnung
des DTTB ab Saison
2017/18

 
 
 
 
 
 
 

Copyright © 2017 SENKAKUJO Alle Rechte vorbehalten

Impressum